Polnisch Blog

Informationen Rund um die polnische Sprache

Weihnachten in Polen

Jede polnische Familie feiert Weihnachten gemäß eigener Tradition. Maßgebend sind jedoch kirchliche Rituale und Bräuche. Die Adventszeit verläuft in Polen eher ruhig, Weihnachtsmärkte werden nur in großen Städten veranstaltet.  Der Weihnachtsbaum wird entweder erst am Heiligen Abend oder einen Tag zuvor geschmückt. Schon einige Tage vor dem Fest werden Speisen vorbereitet und Oblate aus der Kirche geholt.

Laut Tradition sollen am Heiligen Abend 12 Gerichte auf den Tich kommen. Ein Platz am Tisch muss immer frei bleiben und ist für einen unerwarteten Gast reserviert, der vielleicht niemanden hat, mit dem er den Heiligen Abend verbringen kann. Nachdem sich alle am Tisch versammelt haben, wird die Oblate in kleine Stücke gebrochen und jeder nimmt sich ein Stück davon. Dann teilen alle ihr Stück Oblate mit den anderen und wünschen einander alles Beste.  Anschliessend wird gegessen und am Ende werden Geschenke entpackt. Um Mitternacht geht meistens die ganze Familie zur Christmesse.

Was am Heiligen Abend in Polen auf den Tisch kommt:

Barszcz z uszkami - Teigtaschen mit Füllung aus Pilzen und Rote-Beete-Suppe

Pierogi - Teigtaschen mit Füllung aus  Kraut und Pilzen

Karpfen - oder anderer Fisch

Bigos - Gekochtes Kraut mit pilzen (und Fleisch). Gemäß Tradition wird zumindest 3-4 Tage vorbereitet

Eingelegte Herringe - Auch Herringsalate

Gemüsesalat - Mit Mayonnaise

Gołąbki - Kohlrouladen

Kutia - süßer Weizenbrei

Mohnkuchen

Waffeln

Getränk aus getrockneten Früchten

Brot

A Heiligen Abend sollen nur Speisen ohne Fleisch gegessen werden (die Fastenzeit ist noch nicht zu Ende).